Projekte, Kurse und Seminare 2018

00 Over 45 Buchhaltung

ESF Projekt - „Mitarbeiter-in für Buchhaltung und Controlling Over 45“ genehmigt. (Dekret vom 20.04.2018 Nr. 736)

Zielgruppe des Projektes sind 10 innerhalb der Autonomen Provinz Bozen wohnhafte oder ansässigen Personen, welche über 45, aber nicht älter als 70, sowie nicht beschäftigt sind und welche das Ziel haben, sich zum Thema Buchhaltung weiterzubilden und so ihr Arbeitsleben zu verlängern.

Das Projekt zielt auf die Ausbildung von fachlich geschulten Mitarbeiter/innen für Buchhaltung und Controlling ab, wobei die Kompetenzen für die Erstellung der Unterlagen, die von den Regeln und Gesetzen für die Buchhaltung und Unternehmensverwaltung verlangt werden, die Vorbereitung und Ausarbeitung des Jahresabschlusses, die Organisation und die Verantwortung der mit der Buchhaltung verbundenen Tätigkeiten (Kunden- und Lieferantenmanagement, Basisaufzeichnungen usw.) im Vordergrund stehen. Es ist ein Berufsbild, das dank der Verfügbarkeit angemessener Kenntnisse der Verwaltung und vor allem, dem Einsatz von neuen Informationstechnologien und spezifischer Software für das Rechnungswesen der öffentlichen Verwaltung, von den Verwaltungsabteilungen kleiner, mittlerer und großer Unternehmen, Fachverbänden, Service-Büros und solchen der Berufsberatung stark gefragt ist.

Anmeldefrist bis Montag, 1. Oktober 2018

Bekanntmachung beachten!

 

 

00 Gartenpfleger Leifers

ESF Projekt - „Gartenpfleger – Leifers“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, technische  Schlüsselkompetenzen und fachübergreifende Kompetenzen betreffend dem Berufsbild "Gartenpfleger" zu lehren.

Die Aufgaben dieses Berufsbildes sind:

Bodengestaltung, Saatgut, Anpflanzung, Düngung, Benutzung von landwirtschaftlichen Geräten und Bewässerungsanlagen, Umpflanzgen, Pflanzenschnitt, Pflanzenschutz, Unkrautbekämpfung und Benutzung von Pflanzenschutzmittel, Grünabfall, Entsorgung und Verwertung.

Das Ziel ist es, eine umfassende Ausbildung für dieses Berufsbild in den verschiedenen Bereichen der Gartenpflege zu vermitteln: Gartenpflege, Blumenpflege, Gartenbau, Obstbau.

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei privaten Unternehmen der Branche zu absolvieren: Gärtnereien, Gartenanlagen von Privaten, Hotelparks oder landwirtschaftlichen Betrieben

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und   diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asylantragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete, beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitende Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Donnerstag, 8. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Gartenpfleger Lana

ESF Projekt - „Gartenpfleger – Lana“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, technische  Schlüsselkompetenzen und fachübergreifende Kompetenzen betreffend dem Berufsbild "Gartenpfleger" zu lehren.

Die Aufgaben dieses Berufsbildes sind: Bodengestaltung, Saatgut, Anpflanzung, Düngung, Benutzung von landwirtschaftlichen Geräten und Bewässerungsanlagen, Umpflanzgen, Pflanzenschnitt, Pflanzenschutz, Unkrautbekämpfung und Benutzung von Pflanzenschutzmittel, Grünabfall- Entsorgung und Verwertung.

Das Ziel ist es, eine umfassende Ausbildung für dieses Berufsbild in den verschiedenen Bereichen der Gartenpflege zu vermitteln: Gartenpflege, Blumenpflege, Gartenbau, Obstbau.

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei privaten Unternehmen der Branche zu absolvieren: Gärtnereien, Gartenanlagen von Privaten, Hotelparks oder landwirtschaftlichen Betrieben

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asylantragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden

ist;

- Unbegleitete, beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitende Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Mittwoch, 14. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Ausbildung im Bereich der begleitenden Dienstleistungen und der Person - Bozen

ESF Projekt - „Ausbildung im Bereich der begleitenden Dienstleistungen und der Person - Bozen“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs verfolgt das Ziel, die Teilnehmer im Bereich allgemeine Dienstleistungen, Begleitung und Betreuung von Personen auszubilden.

Die gelernten Kompetenzen enthalten folgende Inhalte:

- Die Pflegebedürftigen bei der Ernährung, der Körperpflege, der Erholung, der Bewegungen und der Hauspflege zu unterschützen;

- Das Bedürfnis von Kreislauf und Atmung zu sichern und sanitäre Techniken anzuwenden;

- In der Lage sein, die Herz-Lungen Wiederbelebung und Erste-Hilfemaßnamen durchzuführen;

- Die Symptome von Gesundheitsproblemen zu erkennen;

- Senioren und Menschen mit Behinderungen zu pflegen;

- Dieses Tätigkeiten professionell und richtig durchzuführen .

Für dieses Berufsbild ist eine gute Eingliederung in den verschiedenen Bereichen der Personenbetreuung und -Begleitung zu erwarten.

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei lokalen Einrichtungen zu absolvieren.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt. In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht aktive Personen einzuordnen.

 

Anmeldefrist bis Mittwoch, 14. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Ausbildung im Bereich der begleitenden Dienstleistungen und der Person - Auer

ESF Projekt - „Ausbildung im Bereich der begleitenden Dienstleistungen und der Person - Auer" genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs verfolgt das Ziel, die Teilnehmer im Bereich allgemeine Dienstleistungen, Begleitung und Betreuung von Personen auszubilden.

Die gelernten Kompetenzen enthalten folgende Inhalte:

- Die Pflegebedürftigen bei der Ernährung, der Körperpflege, der Erholung, der Bewegungen und der Hauspflege zu unterschützen;

- Das Bedürfnis von Kreislauf und Atmung zu sichern und sanitäre Techniken anzuwenden;

- In der Lage sein, die Herz-Lungen Wiederbelebung und Erste-Hilfemaßnamen durchzuführen;

- Die Symptome von Gesundheitsproblemen zu erkennen;

- Senioren und Menschen mit Behinderungen zu pflegen;

- Dieses Tätigkeiten professionell und richtig durchzuführen .

Für dieses Berufsbild ist eine gute Eingliederung in den verschiedenen Bereichen der Personenbetreuung und -Begleitung zu erwarten.

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei lokalen Einrichtungen zu absolvieren.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt. In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht aktive Personen einzuordnen.

 

Anmeldefrist bis Dienstag, 30. Oktober 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Ausbildung im Bereich der begleitenden Dienstleistungen und der Person - Meran

ESF Projekt - „Ausbildung im Bereich der begleitenden Dienstleistungen und der Person - Meran“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

 Zielsetzung: Der Kurs verfolgt das Ziel, die Teilnehmer im Bereich allgemeine Dienstleistungen, Begleitung und Betreuung von Personen auszubilden.

Die gelernten Kompetenzen enthalten folgende Inhalte:

- Die Pflegebedürftigen bei der Ernährung, der Körperpflege, der Erholung, der Bewegungen und der Hauspflege zu unterschützen;

- Das Bedürfnis von Kreislauf und Atmung zu sichern und sanitäre Techniken anzuwenden;

- In der Lage sein, die Herz-Lungen Wiederbelebung und Erste-Hilfemaßnamen durchzuführen;

- Die Symptome von Gesundheitsproblemen zu erkennen;

- Senioren und Menschen mit Behinderungen zu pflegen;

- Dieses Tätigkeiten professionell und richtig durchzuführen .

Für dieses Berufsbild ist eine gute Eingliederung in den verschiedenen Bereichen der Personenbetreuung und -Begleitung zu erwarten.

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei lokalen Einrichtungen zu absolvieren.

 Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt. In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht aktive Personen einzuordnen.

 

Anmeldefrist bis Mittwoch, 14. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Ausbildung im Bausektor - Bozen

ESF Projekt - „Ausbildung im Bausektor - Bozen“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

 Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, technische Kompetenzen im Bereich Bauwirtschaft, Instandhaltung von Wasser-, Heiz- und Gasanlage zu entwickeln, das Erlernen der  Hygienevorschriften und allgemeine  Sozial-und Bürgerkompetenzen, insbesondere jene der Kommunikation in Italienisch und Deutsch.

Es werden allgemeine und spezifische Kenntnisse der Kundenbetreuung und Baustelleprogrammierung vermittelt, ebenso Kenntnisse über Prozesse, wie man in Sicherheit Trümmer und Bauschutt entsorgen muss.

Für diese Berufsgruppe ist eine mögliche Anstellung in der Bauwirtschaft vorgesehen. Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche zu absolvieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt. In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitende  Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Montag, 5. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Ausbildung im Bausektor - Klausen

ESF Projekt - „Ausbildung im Bausektor - Klausen“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, technische Kompetenzen im Bereich Bauwirtschaft, Instandhaltung von Wasser-, Heiz- und Gasanlage zu entwickeln, das Erlernen der  Hygienevorschriften und allgemeine  Sozial-und Bürgerkompetenzen, insbesondere jene der Kommunikation in Italienisch und Deutsch.

Es werden allgemeine und spezifische Kenntnisse der Kundenbetreuung und Baustelleprogrammierung vermittelt, ebenso Kenntnisse über Prozesse, wie man in Sicherheit Trümmer und Bauschutt entsorgen muss.

Für diese Berufsgruppe ist eine mögliche Anstellung in der Bauwirtschaft vorgesehen. Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche zu absolvieren.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt. In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitende  Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Montag, 29. Oktober 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Ausbildung im Bausektor - Auer

ESF Projekt - „Ausbildung im Bausektor - Auer“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

 

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, technische Kompetenzen im Bereich Bauwirtschaft, Instandhaltung von Wasser-, Heiz- und Gasanlage zu entwickeln, das Erlernen der  Hygienevorschriften und allgemeine  Sozial-und Bürgerkompetenzen, insbesondere jene der Kommunikation in Italienisch und Deutsch.

Es werden allgemeine und spezifische Kenntnisse der Kundenbetreuung und Baustelleprogrammierung vermittelt, ebenso Kenntnisse über Prozesse, wie man in Sicherheit Trümmer und Bauschutt entsorgen muss.

Für diese Berufsgruppe ist eine mögliche Anstellung in der Bauwirtschaft vorgesehen. Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche zu absolvieren.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt. In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitende  Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Montag, 19. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Hoteldiener

ESF Projekt - „Hoteldiener“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, den Kursteilnehmer zum Hoteldiener auszubilden, der als Unterstützung des Executive Housekeeper arbeiten wird. Von diesem wird er dann folgende Dienstaufträge bekommen: Großreinigung für Zimmer, und  Gemeinschaftsräume, auf Anfrage die Schuhe von den Gästen putzen, das Gepäck in die jeweiligen Zimmer bringen und eine unterstützende Zusammenarbeit mit den Zimmermädchen beim Zimmeraufräumen.

Die Aufgaben eines Hoteldieners enthalten:

- Gründliche Reinigung von den Zimmern und die Schuhe putzen

- Schwerarbeiten wie Möbeln umstellen und Gepäck tragen

- die Gäste richtig und korrekt betreuen

- beim Aufbau des Konferenzraums helfen

Für diese Berufsgruppe ist eine Arbeitsvermittlung in dem Gastgewerbe gut möglich. Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche zu absolvieren.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asylantragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitenden Personen einzuordnen.

 

Anmeldefrist bis Montag, 22. Oktober 2018

Bekanntmachungfileadmin/user_upload/Projekte_Pdf/Avviso-di-selezione-FSE20038.pdf beachten!

 

00 Schulung im Bereich Logistik - Bozen

ESF Projekt - „Schulung im Bereich Logistik - Bozen“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, die Teilnehmer im Bereich Logistik und Warenlagerung auszubilden.

Die gelernten Kompetenzen sind folgende:

- Das Lager organisieren und den Bestand verwalten;

- In der Lage sein, Systeme der Qualitätssicherung anzuwenden und diese kontinuierlich zu verbessern;

- Problematiken bei Verkaufverhandlung, beim Ausfüllen von Steuer- und Zollkarten, bis hin zu Zahlungseinlösungen verwalten

- Hubwagen sicher benutzen und fahren

- Alle Operationen im Magazin effizient verwalten

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche, in den Bereichen Logistik, Vertrieb und Magazinverwaltung, zu absolvieren

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und

diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asylantragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch inaktive Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Mittwoch, 24. Oktober 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Schulung im Bereich Logistik - Meran

ESF Projekt - „Schulung im Bereich Logistik - Meran“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, die Teilnehmer im Bereich Logistik und Warenlagerung auszubilden.

Die gelernten Kompetenzen sind folgende:

- Das Lager organisieren und den Bestand verwalten;

- In der Lage sein, Systeme der Qualitätssicherung anzuwenden und diese kontinuierlich zu verbessern;

- Problematiken bei Verkaufverhandlung, beim Ausfüllen von Steuer- und Zollkarten, bis hin zu Zahlungseinlösungen verwalten

- Hubwagen sicher benutzen und fahren

- Alle Operationen im Magazin effizient verwalten

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche, in den Bereichen Logistik, Vertrieb und Magazinverwaltung, zu absolvieren.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und

diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asylantragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch inaktive Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Donnerstag, 8. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Schulung im Bereich Logistik - Leifers

ESF Projekt - „Ausbildung in Logistik - Leifers“ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

 Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, die Teilnehmer im Bereich Logistik und Warenlagerung auszubilden.

Die gelernten Kompetenzen sind folgende:

- Das Lager organisieren und den Bestand verwalten;

- In der Lage sein, Systeme der Qualitätssicherung anzuwenden und diese kontinuierlich zu verbessern;

- Problematiken bei Verkaufverhandlung, beim Ausfüllen von Steuer- und Zollkarten, bis hin zu Zahlungseinlösungen verwalten

- Hubwagen sicher benutzen und fahren

- Alle Operationen im Magazin effizient verwalten

Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche, in den Bereichen Logistik, Vertrieb und Magazinverwaltung, zu absolvieren.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme: Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und

diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asylantragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch inaktive Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Donnerstag, 6. November 2018

Bekanntmachung beachten!

00 Grundausbildung im Bereich der Schönheitsbehandlungen

ESF Projekt - „Grundausbildung im Bereich der Schönheitsbehandlungen “ genehmigt mit Dekret Nr. 9542 vom 05/22/2018

Zielsetzung: Der Kurs hat das Ziel, die Teilnehmer/innen im Bereich Dienstleistungen für kosmetische Behandlungen auszubilden. Sie sollen in der Lage sein, die Räumlichkeiten und Arbeitsmittel nach den hygienisch –sanitären Vorschriften, funktionstüchtig zur Realisierung von ästhetischen Behandlungen und Frisuren, vorzubereiten. Auch sollten sie sich um die Bedürfnisse und Anfragen der Kunden in allen Arbeitsphasen kümmern können. Die auszubildenden Kompetenzen enthalten:

- Sich um die sichere Organisation der Arbeit und den Kundenempfang kümmern;

- in der Lage sein, ästhetische Grundbehandlungen den Kunden anzubieten (ästhetische Maniküre und Pediküre, ästhetische Massage, Frisuren)

Für diese Berufsgruppe ist eine Anstellung im Kosmetikbereich vorzusehen. Der Kurs bietet auch die Möglichkeit, ein professionelles Praktikum bei Unternehmen der Branche zu absolvieren.

Zielgruppe des Projekts sind Personen im erwerbsfähigen Alter, die in der Autonomen Provinz Bozen wohnhaft oder ansässig und nicht beschäftigt sind und die mindestens einer der hier aufgeführten schutzbedürftigen Gruppen angehören:

- Opfer von Gewalt, Verschleppung oder schwerer Formen der Ausbeutung und diskriminierungsgefährdete Personen;

- Migranten (einschließlich Asyl-Antragsteller);

- Personen, denen internationaler, subsidiärer und humanitärer Schutz zuerkannt worden ist;

- Unbegleitete beinahe volljährige ausländische Minderjährige (vollendetes 16. Lebensjahr).

Der Zustand der Nichtbeschäftigung bezieht sich auf Personen, die in keinem abhängigen oder arbeitnehmerähnlichen Verhältnis stehen oder selbstständig sind bzw. die, obwohl sie einer solchen Beschäftigung nachgehen, ein jährliches Einkommen haben, das unter dem steuerfreien Mindesteinkommen liegt.

In die Makrokategorie der Nicht-Beschäftigten sind sowohl arbeitslose als auch nicht arbeitende Personen einzuordnen.

Anmeldefrist bis Dienstag, 30. Oktober 2018

Bekanntmachung beachten!